© Jens Schulze

Ökumene lebt von der Sehnsucht der Menschen

Fri, 25 Jun 2021 15:59:07 +0000 von . Bischofskanzlei

"Ökumene lebt daraus, dass Menschen, die in ihrer Kirche beheimatet sind, sich in die Gemeinschaft mit anderen Christinnen und Christen sehnen. Ihre Fragen müssen wir ernst nehmen.", sagt Landesbischof Ralf Meister. 

Vom 24. bis 27. Juni 2021 ist er als Leitender Bischof der VELKD (Vereinigte Evangelisch-lutherische Kirche Deutschlands) mit einer gemeinsamen Delegation von VELKD und DNK/LWB ( (Lutherischer Weltbund Deutsches Nationalkomitee) zu ökumenischen Gesprächen und Begegnungen in Rom. Mitglieder der Delegation sind Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July (Vorsitzender des DNK/LWB, Stuttgart), Landesbischof Ralf Meister (Leitender Bischof der VELKD, Hannover) und Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke (Catholica-Beauftragter der VELKD, Bückeburg), begleitet werden sie von Referentinnen und Referenten aus der Geschäftsstelle des DNK/LWB und aus dem Amtsbereich der VELKD. Unter anderem sind Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinschaft Sant’Egidio, der Fokularbewegung, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien und mit dem Gesandten der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl geplant. Die Begegnungsreise endet mit einem Gottesdienst in der Evangelisch-Lutherischen Christuskirche am Sonntag, 27. Juni 2021. 

Die Gesprächspartner tauschen sich unter anderem über den Stand des abgeschlossenen internationalen lutherisch-katholischen Dialogs „Baptism and Growth in Communion“ und über das angekündigte „Gemeinsame Wort“ von Vatikan und Lutherischem Weltbund zur Exkommunikation Luthers 1521 aus. Auch die Stellungnahme der Bischofskonferenz der VELKD zur Studie „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen kommt zur Sprache. Die evangelisch-lutherischen Bischöfe heben in den ersten Gesprächen unter anderem hervor, dass die evangelische und katholische Kirche in Deutschland theologisch verantwortlich und in seelsorgerlicher Zuwendung zu den Menschen auf die gesellschaftlichen Veränderungen und ökumenischen Herausforderungen reagieren. Dies sei als eine besondere Stärke zu würdigen. 

(Text: VELKD/red.)

Fotos von links nach rechts:
1: Mitglieder der Delegation vor dem Petersdom mit Pater Augustinus und Kurt Kardinal Koch (v.l.)
2: Gespräch mit Kurt Kardinal Koch
3: "Ökumene lebt..." 
4: Abendgebet der Gemeinschaft Sant´Eigio in Santa Maria in Trastevere