© Jens Schulze

"Ihr seid ein Hoffnungszeichen"

Fri, 25 Sep 2020 17:53:42 +0000 von Benjamin Simon-Hinkelmann

Erstmals nach einer monatelangen Pause hat am Freitag deutschlandweit und auch in Niedersachsen und Bremen die "Fridays for Future"-Bewegung wieder auf der Straße für mehr Klimaschutz demonstriert. Auf der Kundgebung in Hannover ermutigte der Landesbischof Ralf Meister die Demonstrant*innen, weiter hartnäckig für ihre Ziele einzutreten. 
 
"Ihr seid die Hoffnungszeichen für eine Welt, die euch so dringend braucht", rief Meister den Demonstranten bei einer Kundgebung zu. Die "Friday for Future"-Bewegung müsse sich gegenüber Leugnern und Verschwörungstheoretikern behaupten: "Ihr müsst weiter Menschen im Weg stehen, damit die Ignoranten nicht drumherum kommen, zu erkennen, was ihr erkannt habt."
 
In der niedersächsischen Landeshauptstadt blockierten die Demonstranten mittags an acht Standorten teilweise den Cityring. Die Polizei zählte rund 3.000 Teilnehmer.

Text:  epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen
Quelle: epd-bild/Nancy Heusel
Landesbischof Ralf Meister beim Klimastreik von Fridays for Future in Hannover am 25. September 2020