© EMA

Landesbischof Ralf Meister

"Glaubt nicht den Institutionen"

Wed, 30 Oct 2019 12:45:17 +0000 von . Bischofskanzlei

Zum zweiten Mal ist der Reformationstag ein regulärer staatlicher Feiertag in Niedersachsen. Die evangelischen Kirchen in Niedersachsen haben ihren Kirchengemeinden in diesem Jahr vorgeschlagen, die Gottesdienste und Veranstaltungen unter die Überschrift "Reformation neu feiern: Wahrheit" zu stellen. 

Landesbischof Ralf Meister sagt dazu: "Warum Wahrheit? Die Reformation hat viele Veränderungen und Errungenschaften gebracht. Eine besondere ist: der einzelne Mensch ist verantwortlich für die Suche nach Wahrheit. Dahinter steckt der Gedanke: Glaubt nicht den Institutionen, glaubt nicht den Autokraten, den Wichtigtuern, die behaupten, sie wissen, was die Wahrheit ist. Sondern macht euch selbst auf den Weg. Das ist nicht einfacher geworden in Zeiten von Fake news, von Menschen, die behaupten, sie wissen, wo die Wahrheit liegt. Die Reformation öffnet den Weg dafür, kritisch und selbstbewusst darüber nachzudenken, was die Wahrheit ist. Das bleibt der Auftrag, auch 502 Jahre nach der Reformation." 
 
Ralf Meister predigt im Festgottesdienst zum Reformationstag am 31. Oktober um 10 Uhr in der Marktkirche Hannover. (Pressestelle)