© Jens Schulze

Landesbischof Ralf Meister

Große Herausforderungen brauchen Allianzen

Sun, 29 Sep 2019 12:11:46 +0000 von . Bischofskanzlei

29. Tagung der Meissen-Kommission der Church of England und der EKD in Nordengland

Die Mitglieder der Meissen-Kommission trafen sich zu ihrer jährlichen Tagung in Hexham in Nordengland. Landesbischof Meister resümierte als Co-Vorsitzender der Kommission:

"Angesichts des drohenden Austritts Englands aus der Europäischen Union bekräftigten die Vertreter beider Kirchen ihre Verpflichtung, ihre Partnerschaftsarbeit zu verstärken und den Weg zur sichtbaren Einheit zwischen der Church of England und der Evangelischen Kirche in Deutschland weiter voranzutreiben. Die enge Gemeinschaft beider Kirchen, die einen lebendigen Ausdruck in zahlreichen kirchlichen Partnerschaften gefunden hat, zeigt, wie wichtig die Brückenfunktion von Christen und Christinnen über nationale Grenzen hinweg ist. Die großen Herausforderungen vor denen die Welt steht, von der Erderwärmung bis zu den Fragen globaler Migrationsbewegungen, werden nicht auf nationaler Ebene allein gelöst werden können, sondern brauchen starke Allianzen. Die gemeinsame Hoffnungsstimme der Kirchen ermutigt dabei Menschen in unseren Ländern, aktiv für den Erhalt der Schöpfung, für Frieden und Gerechtigkeit einzustehen. In Erinnerung an den Beginn des 2. Weltkriegs vor 80 Jahren zeigt die Freundschaft zwischen unseren Kirchen die Kraft der Versöhnung, die Christus unserer Welt schenkt."

Am Ende der Tagung predigte Landesbischof Meister in einem Gottesdienst, den er gemeinsam mit Bishop Jonathan Gibbs hielt. 

Die gemeinsame Meissen Kommission der EKD und der Church of England, die aus jeweils fünf Mitgliedern beider Kirchen besteht, trifft sich einmal jährlich abwechselnd in Deutschland und in England. Die Kommissionsmitglieder werden vom Rat der EKD und vom Council for Christian Unity der Church of England für einen Fünfjahreszeitraum berufen. Die Meissen Kommission wurde auf der Grundlage der Meissener Erklärung ins Leben gerufen, um für beide Kirchen an Schritten zu sichtbarer Kirchengemeinschaft zu arbeiten.