© Jens Schulze

Landesbischof Ralf Meister

"Ich bin am 20. September dabei. Sie auch?"

Mon, 16 Sep 2019 08:48:29 +0000 von . Bischofskanzlei

© Goran Horvat/pixabay.com
Landesbischof Ralf Meister wird am Freitag am Globalen Klimastreik teilnehmen. Bevor er sich in den Sternmarsch in Hannover einreiht, wird er am Startpunkt Altenbekener Damm auf Einladung der "Fridays for Future"-Bewegung ein kurzes Statement abgeben. In einem "Zwischenruf" im NDR erklärte er, warum er sich am Globalen Klimastreik beteiligt

"Es hat sich etwas verändert. Kaum kein Gespräch zwischendurch, in dem es nicht um den Klimawandel und seine Folgen geht. „Wie, Du fliegst noch von Frankfurt nach Berlin? Wird das nächste Auto wirklich ein E-Auto oder doch gar keins? Wie kaufst Du ein, noch mit Plastiktüten? Und wann werden erst die Pappbecher für den Coffee to go verboten? Was macht der Klimagipfel der Bundesregierung? Fast in jedem Small talk geht es um die bedrohte Schöpfung und unser eigenes Verhalten.  Es hat sich etwas verändert. 

Greta Thunberg und die vielen Schülerinnen und Schüler und Studentinnen und Studenten haben in den letzten zwölf Monate geschafft, was in den Jahren zuvor kaum gelang: Den Klimawandel und seine Auswirkungen an unsere Frühstückstische und in das Gartenzaungespräch zu bringen. 

So wichtig politische Debatten und Entscheidungen sind, so wichtig ist auch mein Verhalten. Es geht um die eigene Glaubwürdigkeit.  „Nach mir die Sintflut“ ist keine Option. Jeder von uns ist verantwortlich, diese Welt, die wunderbare Schöpfung, die uns geschenkt wurde, in der wir leben dürfen, so zu behandeln, dass Generationen nach uns, noch auf ihr leben können. Dazu gehört ‚ganz einfach‘ auch die Veränderung des eigenen Verhaltens; – und das ist manchmal ‚ganz schön schwer‘. Jetzt und nicht irgendwann braucht es entscheidende Schritte für den Schutz des Klimas und die Zukunft unserer Erde. Ein starkes Zeichen für diesen Aufbruch wird es mit Demonstrationen, Diskussionen und Andachten in unseren Städten und Dörfern, in Niedersachsen, ja weltweit am kommenden Freitag, dem 20. September geben. viele Hunderttausend Menschen werden zeigen, dass die Zukunft dieser Schöpfung, unserer Erde, uns ein entscheidendes Anliegen ist. Ich bin am 20. September dabei, hier in Hannover. Sie auch?"

Mehr Informationen zum Aktionstag in der hannoverschen Landeskirche finden Sie hier