© Jens Schulze

Landesbischof Ralf Meister

"Die EU verrät ihren Wertekonsens"

Thu, 20 Jun 2019 11:04:04 +0000 von . Bischofskanzlei

Landesbischof Ralf Meister im Friedensgottesdienst auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund

Im Mittelpunkt des ersten Kirchentags-Friedensgottesdienstes in der Melanchthonkirche am 20. Juni stand die Flüchtlingspolitik Europas. "Die Europäische Union verrät in ihrer systematischen Abwehr von Flüchtlingen ihren humanitären Wertekonsens", kritisierte Landesbischof Ralf Meister in seiner Predigt. "Menschen, die Hilfe leisten, werden als Verbrecher behandelt. Das Koordinatensystem von gut-und-böse ist gefährlich verschoben worden. Was geschieht, wenn Hilfe eine Straftat wird und die Ignoranz akzeptierte Gewohnheit ist?"

Unter dem Motto "Eine Friedensaufgabe für Europa" wurde das Projekt "Safe Passage - Rüstungsexporte und Migrationsabwehr in Europa" vorgestellt. Aus den Rettungswesten von Mittelmeerflüchtlingen werden auf der griechischen Insel Lesbos Taschen hergestellt. Impulse kamen von Pastor Lutz Krügener, Referent für Friedensarbeit in der Hannoverschen Landeskirche, sowie von den Aktivistinnen Efi Latsoudi/ Lesbos und Nora Freitag/ borderline europe e.V. (Bischofskanzlei)