© Jens Schulze

Bilder für eine Gesellschaft mit Zukunft

Fri, 11 Jun 2021 11:25:31 +0000 von . Bischofskanzlei

Zum Abschluss des Deutschen Stiftungstages am Freitag hat der hannoversche Landesbischof Ralf Meister die Bedeutung der Stiftungsarbeit hervorgehoben. „Stifterinnen und Stifter haben Bilder für eine Gesellschaft mit Zukunft. Sie suchen und gestalten Chancen für das Miteinander im Übermorgen“, sagte der evangelische Theologe in einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche des Annastifts in Hannover. Als Vertreter des katholischen Bistums Hildesheim nahm Weihbischof Nikolaus Schwerdtfeger an der Feier teil.

In der heutigen Zeit sei es nicht leicht, an Visionen und Hoffnungen auf eine bessere Welt festzuhalten, sagte Meister. Damit dürfe man sich jedoch nicht abfinden. „Wer sich im Luxus der Hoffnungslosigkeit eingerichtet hat, der vergisst all jene, die von jeder fairen Teilhabe ausgeschlossen sind“, mahnte er. „Wir leben nicht nur unser Leben. Wir leben so, dass andere nach uns mit gleichen Chancen und Möglichkeiten auch glücklich leben können.“

Der Deutsche Stiftungstag wird veranstaltet vom Bundesverband Deutscher Stiftungen. Der nach Angaben des Verbandes größte Stiftungskongress Europas kam dieses Jahr zum ersten Mal digital zusammen. Unter dem Motto „Gemeinsam Zusammenhalt gestalten!“ sprachen Experten aus der Stiftungsarbeit sowie Persönlichkeit aus Politik und Gesellschaft, darunter der Bundesminister für Entwicklung Gerd Müller (CSU), die ehemalige Landesbischöfin Margot Käßmann und der Publizist Heribert Prantl.

Quelle: Martin Käthler